Eigentlich würden wir in diesen Tagen bereits in den letzten Zügen des Aufbaus für die anstehende Saison sein, auf unserem Gelände werkeln, die Sonne genießen und gemeinsam auf das Opening hinfiebern. Dieses Jahr ist aber bekanntlich alles ein bisschen anders und noch gar nicht genau klar, wann und wie es eigentlich losgehen kann. Eines steht aber fest: Sobald COVID-19 über Bremen und die Welt hinweggezogen ist, brauchen wir Orte wie das IRGENDWO mehr als je zuvor. Wir sind auf einem guten Weg, unser Nutzungskonzept mit Sorgfalt und Kreativität der aktuellen Situation anzupassen und glauben fest daran, dass uns nach der Pandemie die schönste Saison unserer Projekt-Geschichte bevorsteht!

Ganz so einfach ist die Rechnung aber leider nicht, denn die Corona-Maßnahmen haben unseren Finanzplan in gefährliche Schräglage gebracht. Solange wir keine (Groß)veranstaltungen machen können, fehlt uns die finanzielle Grundlage für unsere Vereinsarbeit, die Instandhaltung des Geländes und laufende Kosten. Wie viele andere Kulturstätten ist auch das IRGENDWO auf eure Solidarität angewiesen und wir müssen kreativ werden, um diese ungewöhnliche Zeit gemeinsam durchzustehen.

Wir wissen aber auch, dass es Menschen gibt, die momentan größere Sorgen haben, als in diesem Jahr vielleicht keine Open-Air-Party feiern zu können: Menschen, die ihre Miete nicht zahlen können, weil Umsätze wegegebrochen sind. Menschen, die auch schon vorher auf Obdachlosenhilfe angewiesen waren und jetzt nichts zu essen auf dem Tisch haben. Menschen, die an den europäischen Außengrenzen unter unwürdigen Bedingungen um ihr Leben fürchten.

Deshalb haben wir überlegt, wie wir diese Menschen unterstützen und gleichzeitig unsere laufenden Kosten und Ausfälle durch COVID-19 decken können. Dabei ist der soli_markt entstanden und wir freuen uns, dass du den Weg hierhergefunden hast!

Auf dieser Seite werden wir in den nächsten Wochen verschiedene Dinge zu soli_preisen anbieten und mit dem Erlös Projekte in Bremen sowie Menschen aus deiner Bremer Nachbarschaft und an den europäischen Außengrenzen unterstützen #LeaveNoOneBehind.

Bei den Artikeln steht jeweils dabei, welcher Anteil wohin fließt. Die Gelder aus dem soli_pot schütten wir monatlich zu gleichen Teilen an folgende Initiativen aus:

In den nächsten Tagen und Wochen werden hier weitere Schmuckstücke auftauchen, schaut also ab und zu mal vorbei! Wenn ihr selbst etwas zum soli_markt beitragen wollt, schreibt uns gerne eine Mail an solimarkt@kulturimbeutel.de und falls ihr nichts von den Sachen gebrauchen könnt oder gerade nicht viel Geld über habt, gebt diesen Link an Familie & Freund*innen weiter und trinkt ein soli_sektchen mit uns!

Cheers! <3 IW